Funktionsarten

Bei Hydraulikzylindern gibt es sowohl konstruktive als auch antriebstechnische Unterschiede. Durch die große Vielfalt der Möglichkeiten gibt es für nahezu jede Anwendung die optimale Zylinderlösung. Zur einfachen Unterscheidung sind den einzelnen Lösungen bei AHP Merkle unterschiedliche Zahlenkombinationen zugeordnet. Die wichtigsten sind nachfolgend aufgeführt.

Einfach wirkend:

101: Krafthub stoßend – einfahren über äußere Kraft
102: Krafthub ziehend – ausfahren über äußere Kraft
111: Krafthub stoßend – einfahren erfolgt über eine integrierte Feder
112: Krafthub ziehend – ausfahren erfolgt über eine integrierte Feder

Bei Rückzug des Zylinders über eine integrierte Feder wird lediglich die Kraft für den Rückhub aufgebracht. Externe Massen sind nicht berücksichtigt.
In der Praxis ist diese Art der Kolbenrückführung einfach wirkender Zylinder meist nur bei kurzen Hüben relevant.

Doppelt wirkend:

201: doppelt wirkend – ohne Endlagendämpfung
206: doppelt wirkend – Endlagendämpfung vorne
208: doppelt wirkend – Endlagendämpfung hinten
204: doppelt wirkend – Endlagendämpfung beidseitig

Sonderkonstruktionen:

202: doppelt wirkend für unterschiedliche Medien (Rücksprache mit AHP Merkle ist notwendig)

Nicht alle Funktionsarten gibt es für alle Zylindertypen. AHP Merkle zeichnet sich allerdings durch einesehr hohe Flexibilität aus. Viele Zylinderkonstruktionen sind aufgrund von Kundenprojekten entstanden. Für spezielle Zylinderlösungen steht Ihnen AHP Merkle gerne zur Verfügung.