Knickfestigkeit

Zur richtigen Dimensionierung von Hydraulikzylindern mit drückender Belastung werden die vier so genannten Euler’schen Knickfälle verwendet. Da die folgenden Berechnungen bereits eine fünffache Sicherheit enthalten, können die Ergebnisse direkt verwendet werden.

d= Kolbenstangendurchmesser [mm]
F= Axialkraft [N]
L= Befestigungsabstand [mm]

Erster Euler’scher Knickfall: Kolbenstange weder geführt noch befestigt – Zylinder fixiert

L= √π3 × d4 × 164,06 ÷ F

Zweiter Euler’scher Knickfall: Kolbenstange und Zylinder beidseitig schwenkbar gelagert

L= √π3 × d4 × 656,25 ÷ F

Dritter Euler’scher Knickfall: Kolbenstange schwenkbar gelagert – Zylinder fixiert

L= √π3 × d4 × 1312,5 ÷ F

Vierter Euler’scher Knickfall: Kolbenstange geführt – Zylinder fixiert

L= √π3 × d4 × 2625 ÷ F